Fragen zur Mitgliedschaft

Hier finden Sie Antworten auf folgende Fragen:

Ist meine Hochschule bereits Mitglied bei GATE-Germany?

Hier können Sie prüfen, ob Ihre Hochschule bereits Mitglied ist: Mitgliederliste

Welche Voraussetzung sind für eine Mitgliedschaft nötig?

  • Ihre Hochschule ist gemeinnützig, d.h. nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient.
  • Mit Zustimmung der Hochschulleitung können anstelle der Hochschule auch einzelne Fakultäten und Institute der Hochschule Mitglied werden.
  • Ihre Hochschule ist Mitglied in der HRK. Die Mitgliedschaftsbedingungen werden in der HRK-Ordnung unter § 3 und § 5 erklärt. Dort finden Sie auch eine Listung sämtlicher HRK-Mitgliedshochschulen.
  • Ihre Hochschule muss eine internationale Ausrichtung und qualifizierte Studien- und Forschungsangebote nachweisen.
  • Für Institute von außeruniversitären Forschungseinrichtungen (Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., Mitgliedseinrichtungen der Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren e.V. sowie Mitgliedseinrichtungen der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V.) gelten außerordentliche Mitgliederbestimmungen. Das Institut muss gemeinnützig, d.h. nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer und nach § 3 Nr. 6 GewStG von der Gewerbesteuer befreit sein, weil sie ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff. AO dient. Sie muss eine internationale Ausrichtung nachweisen.

Was kostet die Mitgliedschaft?

  • Mitgliedsbeiträge für Hochschulen: Der Konsortialbeitrag für ein Mitglied richtet sich nach der Größe der Hochschule (für einzelne Institute oder Fachbereiche gilt der niedrigste genannte Beitragssatz).

  • Beiträge für eine außerordentliche Mitgliedschaft von Instituten außeruniversitärer Forschungseinrichtungen: Der Konsortialbeitrag richtet sich nach der Höhe des Jahresbudgets.

  • Der Konsortialbeitrag und die in Anspruch genommenen Serviceleistungen können nicht miteinander verrechnet werden.

    Höhe der Konsortialbeiträge

     
    Hochschulen mit bis zu 10.000 Studierenden € 1.200,-/p.a.
    Hochschulen mit 10.000 bis 25.000 Studierenden € 2.000,-/p.a.
    Hochschulen mit mehr als 25.000 Studierenden € 3.000,-/p.a.
    Institute von Forschungseinrichtungen mit Jahresbudget bis 100 Mio Euro € 1.200,-/p.a
    Institute von Forschungseinrichtungen mit Jahresbudget 100 bis 250 Mio Euro € 2.000,-/p.a.
    Institute von Forschungseinrichtungen mit Jahresbudget über 250 Mio Euro € 3.000,-/p.a

Wie lange dauert die Antragsbearbeitung?

Nach Eingang Ihres Antrags auf Mitgliedschaft erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung über den Eingang und Status Ihres Antrags. Sofern Ihre Hochschule/Ihr Institut alle Voraussetzungen für die Aufnahme in das GATE-Konsortium erfüllt, wird der Antrag dem GATE-Lenkungsausschuss vorgelegt und im Umlaufverfahren über Ihre Aufnahme entschieden. Das Umlaufverfahren dauert in der Regel ca. sechs Wochen. Unmittelbar danach erhalten Sie Bescheid über den Ausgang des Verfahrens.

Wie kann die Mitgliedschaft gekündigt werden?

Die Kündigung der Mitgliedschaft kann jederzeit bis zum Jahresende erfolgen und wird mit dem 31.12. des gleichen Jahres wirksam. Die Hochschule/das Institut erklärt zu diesem Zweck schriftlich und i.A. der Hochschulleitung/der Institutsleitung ihren Wunsch, die Mitgliedschaft zu beenden.

Der Mitgliedsbeitrag wird nicht rückwirkend oder anteilig erstattet. Die Leistungen des Konsortiums können bis Jahresende zu GATE-Germany Mitgliedskonditionen in Anspruch genommen werden.

Was geschieht mit den Beiträgen?

Mit den Konsortialbeiträgen soll in erster Linie die Personalkapazität und Sachmittelausstattung der eigens eingerichteten Marketing-Geschäftsstelle ausgebaut werden.

Zu diesem Beitragsvolumen kommen öffentliche Mittel und Drittmittel sowie Spenden in mindestens dreifachem Umfang hinzu, so dass die Mitglieder wesentlich mehr aus dem Konsortium "herausholen" werden, als sie über Beiträge hineinstecken. Die Leistungen des Konsortiums für Mitglieder (z.B. für Beteiligung an Messen) werden so kostengünstig gestaltet, dass - im Vergleich zu Nicht-Mitgliedern - die Mitgliedschaft sich jedenfalls bei durchschnittlicher Inanspruchnahme des Konsortiums für Mitglieder "rechnet". Im Übrigen können die Mitglieder des Konsortiums auf dessen Entscheidungen Einfluss nehmen und in entsprechenden Arbeitsgruppen mitwirken.

Können Nicht-Mitglieder Leistungen in Anspruch nehmen?

Die Dienstleistungen des Konsortiums können auch von Nicht-Mitgliedern in Anspruch genommen werden. Dabei muss es sich allerdings grundsätzlich, wie auch bei den Mitgliedern, um gemeinnützige Institutionen handeln (s.o.). Die Dienstleistungen können von Nicht-Mitgliedern in der Regel zu erhöhten - zumeist doppelten - Beiträgen in Anspruch genommen werden.


Sollten Sie Fragen haben, die über die hier zur Verfügung gestellten Informationen hinausgehen, so wenden sie sich bitte an info(at)gate-germany.de.

 

 

Mitgliedschaft

Ist meine Hochschule Mitglied bei GATE-Germany?

Mehr