Zurück zur Übersicht

Länderprofil USA (2018)

Länderprofil USA (2018)

Die USA stehen seit Jahren an der Spitze der beliebtesten Gastländer international mobiler Wissenschaftler. Amerikanische Hochschulen ziehen zudem die meisten Studierenden aus dem Ausland an: Rund 21 Prozent aller Studierenden, die sich für ein Auslandsstudium entscheiden, schreiben sich in den USA ein. Allerdings gibt es erste Anzeichen für eine Trendwende – nicht allein wegen politischer Kursänderungen der Regierung Trump.

 

Zugleich interessieren sich mehr und mehr amerikanische Studierende für Auslandsaufenthalte, vor allem in den MINT-Fächern. Begehrt sind kurze und strukturierte Programme, zunehmend auch Angebote im Bachelorbereich. Deutsche Hochschulen, seit jeher enge Partner im akademischen Austausch, können hier viel bieten. Bei der Rekrutierung gilt es jedoch, die speziellen Bedürfnisse der attraktiven und anspruchsvollen Zielgruppe zu beachten. Interessante Adressaten für das Marketing deutscher Hochschulen sind zudem die zahlreichen internationalen Studierenden in den USA.