Details zum Online-Vortrag

Zurück zur Übersicht

Internationales Forschungsmarketing: Best Practice Beispiele aus dem Research in Germany-Wettbewerb

Noch Plätze frei

Daten
13.10.
Information

Lassen Sie sich von Erfahrungen anderer inspirieren: Im Online-Vortrag werden zwei prämierte Projekte aus dem Ideenwettbewerb internationales Forschungsmarketing 2019 vorgestellt:

Coffee with Max Planck: Research Opportunities at the MPIE
Das Projekt zielt darauf ab, exzellente internationale Nachwuchsforschende an das MPIE zu holen. Zudem sollen die Forschungskooperationen zu anderen europäischen Einrichtungen gestärkt werden. Geplant sind Gastveranstaltungen an 7 europäischen Spitzenuniversitäten (UK, Frankreich, Belgien, Niederlande) zum Thema Materialwissenschaften und den Forschungs- und Karrieremöglichkeiten am MPIE. Zudem werden „Travel Awards“ an herausragende Promovierende vergeben.
Referentin: Sophia-Helena Zwaka, International Office / Research Coordination Office am Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH

Münster Peace Research Prize – Project
Die Marke WWU Münster soll mit Fokus auf den Forschungsschwerpunkt „Friedensforschung“ gestärkt werden. Münster soll sich als Friedensstandort international etablieren, exzellente internationale Nachwuchsforschende sollen nach Münster durch attraktive Förderangebote geholt werden. Außerdem soll die Vernetzung des Bereichs Friedens- und Konfliktforschung der WWU durch internationale Botschafter und Botschafterinnen gefördert werden.
Referentin:Maria Homeyer, Leitung Welcome Centre & Personalmobilität an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Abschließend informiert Aminata Estelle Diouf (Forschungsmarketing-Team der DFG) über den Community Prize und die Möglichkeit am Online-Voting teilzunehmen.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 13. Oktober von 11:00-12:00 Uhr online statt.

Hier geht es zur Anmeldung

Bei Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Nannette Fabian unter fabian(at)daad.de.

Möchten Sie per E-Mail über weitere Termine für Online-Vorträge informiert werden? Dann melden Sie sich für den DAAD-Newsletter Hochschul- und Forschungsmarketing an.

 

Kontakt

Birgit Michels, DAAD

Birgit Michels, DAAD

Tel.: +49 (0)228 / 882-191
E-Mail: michels(at)daad.de

Datenschutzhinweise


 Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung unsere Datenschutzhinweise für Online-Vorträge.